Kursorganisation

Voraussetzungen für die Durchführung eines Integrationskurses:

Ein Integrationskurs kann im gesamten Landesgebiet vom Baden-Württemberg unter den folgenden Voraussetzungen stattfinden:

  • Die Kursteilnehmer sind Migranten/innen mit mind. 1 Jahr Aufenthaltserlaubnis in der Bundesrepublik Deutschland.
  • Die Anzahl der Kursteilnehmer beträgt je Kurs mindestens 14 Personen
  • Ein geeigneter Unterrichtsraum für mind. 14 Teilnehmer

 

Kosten:

Für die Teilnahme am Integrationskurs müssen die Kursteilnehmer pro Unterrichtsstunde (45 Min.) 1,00 Euro Eigenbeitrag leisten (ab 01.07.2012: 1,20 €). Die Kursteilnehmer bezahlen die Kursgebühren modulweise (100 h) am Modulbeginn. Dieser Kostenbeitrag entfällt, wenn die Kursteilnehmer Leistungen wie Arbeitlosengeld II oder Sozialhilfe beziehen.


Unterrichtszeiten:

Die Unterrichtszeiten und Unterrichtstage können beliebig zwischen Kursleiter und Kursteilnehmern vereinbart werden.

 

Grundstruktur des Integrationskurses:

Der Integrationskurs umfasst 660 Unterrichtsstunden. Er ist in einen Basis- und Aufbaukurs sowie einen Orientierungskurs unterteilt. Die Kursstufen bestehen aus jeweils drei Kursabschnitten mit je 100 Unterrichtsstunden pro Abschnitt (Modul). Auf den Orientierungskurs, der im Anschluss an den Sprachkurs stattfindet, entfallen 45 Unterrichtsstunden. Integrationskurse für spezielle Zielgruppen können bis zu 945 Unterrichtsstunden verlängert werden.


Abschlusstest:

Am Ende des Integrationskurses findet ein Abschlusstest statt. Der Abschlusstest besteht aus den folgenden Prüfungen:

  • Sprachprüfung zum Zertifikat Deutsch (B1)
  • Test zum Orientierungskurs

Das Ergebnis des Abschlusstests wird durch eine Bescheinigung vom Bundesamt bestätigt. Das Bundesamt trägt die Kosten für die Teilnahme am Abschlusstest.


Kurstypen:

Der Verein VDV ist für die folgenden Kurstypen zugelassen:

  • Integrationskurs allgemein
  • Eltern- bzw. Frauenintegrationskurs
  • Integrationskurs mit Alphabetisierung
Joomla Templates - by Joomlage.com